Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
JAWA-MV - Hauptseite
 
Zur Registrierung ist eine "Wegwerfmailadresse" ist unzweckmäßig - es wird zur Anmeldung eine Aktivierungsmail versendet (ansonsten 100% werbefrei).
Bitte bei Neuanmeldungen auch den eigenen Spam-Ordner prüfen, insbesondere bei den Web-Mailern (Web.de u.a.).
Bei Problemen oder Fehlern z.B. bei der Anmeldung bitte eine Mail an webmaster(at)jawa-mv.de
          
Übrigens:
Nach dem erstem eigenen Forenbeitrag (z.B. Vorstellung) schaltet die Software weitere Rubriken frei.
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
 
Vordere Gabelholme (Gelesen: 2.752 mal)
22.10.2008 um 14:10:49

Bronco   Offline
YaBB Newbies

Beiträge: 7
*
 
Hallo Jawa Schrauber,

brauche Hilfe für meine Jawa 350.
Die vorderen Stossdämpfer federn einfach nicht zurück, sie tauchen zwar ein aber das war es.
Stossdämpfer wurden regeneriert und mit nötigen Neuteilen versehen.
Als Hydraulikoel wurde " Castrol SAE 20 " 150mml verwendet.

Wer weis hier einen Rat?.
Vorab vielen Dank für Eure Bemühungen.
Gruß
Bronco
 
IP gespeichert
 
Antwort #1 - 22.10.2008 um 17:12:44

Herbert aus Hamburg   Offline
Senior Member
Hamburg Eidelstedt

Beiträge: 483
****
 
Tach Bronco ,

gehe ich recht in der Annahme das vor der Regeneration
die Gabel nach dem Eintauchen wieder hoch kam ?
Es handelt sich doch um eine Telegabel?
Was mir als erstes einfällt :
- die Gabel von der Seite betrachten , so aus 5 - 10 meter entfernung : sind die
  Gabelrohre/Tauchrohre parallel ?
- Achmutter lösen und Schutzblech lockern - klemmt die Gabel immer noch ?

Einbaureihenfolge der Gabel , normalerweise :
- alles zusammenstecken , noch nichts anziehen .
- Gabelrohre an der oberen Gabelbrücke befestigen
- Radachse anziehen
- Gabel mehrmals eintauchen lassen , die Gabel richtet sich aus .
  Hier darf nichts klemmen . Ansonsten stimmt was mit der Radachse nicht (Distancestücke)
- Untere Gabelbrücke festziehen
- Gabel nochmal eintauchen lassen
- Schutzblech anziehen

Grüße...
 

...im Übrigen steht in der HEILIGEN SCHRIFT das ins Getriebe mineralisches GL4 gehört .
IP gespeichert